KLASSISCHE NATURHEILVERFAHREN


Unter klassischen Naturheilverfahren versteht man Heilmethoden, die das Ziel haben, die Selbstheilungs- und Selbstregulierungskräfte im kranken Organismus zu aktivieren, d. h. Gesundheitsabläufe werden direkt und indirekt beeinflusst. Man zählt diese Verfahren auch zur sogenannten Regulationsmedizin.

Darunter fallen auch Entgiftungs- und Entsäuerungsprozesse, die mit naturheilkundlichen Mitteln auf sanfte Weise positiv beeinflusst werden können. Durch geeignete Maßnahmen wird hier der Stoffwechsel angekurbelt, um Schadstoffe und Stoffwechselendprodukte -die sogenannten Schlackenstoffe- aus ihren Depots zu lösen und eine Ausscheidung über die Nieren zu ermöglichen. Zu den Schlackenstoffen zählen auch einige Säuren, die bei gestörtem Stoffwechsel aber auch bei zu hohem psychischen und physischen Stress sowie ungesunder Ernährung entstehen. Werden zu viele dieser Säuren gebildet kommt es zur Übersäuerung und einer damit einhergehenden Funktionsstörung des Organismus, die sich oft in sogenannten chronischen Erkrankungen manifestiert (Arteriosklerose, Ekzeme, Probleme im Bewegungsapparat uvm.).

 

Die verwendeten naturheilkundlichen Mittel haben hierbei den Vorteil, dass sie, wenn sie richtig angewendet und dosiert werden, nebenwirkungsfrei sind.

 

Im Folgenden möchte ich einige von mir angewandte klassische Naturheilverfahren vorstellen:


Homöopathie - Mobile Tierheilpraxis Schinko
Phytotherapie - Mobile Tierheilpraxis Schinko
Schüßler-Salze - Mobile Tierheilpraxis Schinko
Blutegeltherapie - Mobile Tierheilpraxis Schinko